Fasnetsveranstaltungen seit 1830

Fasnetsveranstaltungen seit 1830

1830 Tanzveranstaltungen in den Lokalen – Vereine machen Fasnet
1843 „Wallensteins Lager“/ „Die Weiber von Weinsberg“ – Fasnachtsgesellschaft
1844 „Rinaldo Rinaldini“ – Umzug – Maskenverein
1852 “Der Wirrwar oder der Muthwillige” – Theaterliebhabergesellschaft
1853 Wer weiß wozu das gut ist – Theaterliebhabergesellschaft
„Große Menagerie“ – Fasnachtsgesellschaft
1854 „Die Teufelsmühle am Wienerberg“ – Theaterliebhabergesellschaft
„Venus-Wagen 7“ – Ausschuss
1855 „Der Scheibentoni“ – Theaterliebhabergesellschaft
„Frau Venus“ – Ausschuss
1856 „Des Teufels Zopf“ – Theaterliebhabergesellschaft
„Die Belagerung von Munderkingen“
1858 „Der Scheibentoni“ /„Der Student von Ulm“ / „Der Zeitgeist als Hanswurst“ – Theaterliebhabergesellschaft
„Jahrmarkt“ – Fasnachtsgesellschaft
1861 „Garibaldis Einzug“ – Theaterliebhabergesellschaft
1863 „Wilhelm Tell“ – Narrenverein
1865 „Preziosa“ – Turngemeinde
1866 „Judenhochzeit“ – Turngemeinde
Einzug des Prinzen Carneval nebst Prinzessin – Narrenverein
1867 „Freischütz“ – Turngemeinde
1868 „Itzig im Fass“ – Turngemeinde
„Eisenbahneröffnung“ – Narrenverein
1870 „Circus Renz“ – Umzug – Narrenverein
1872 „Wallensteins Lager und die Weiber von Weinsberg“ – Maskengesellschaft
1873 „Großer Jahrmarkt mit Zirkus Renz – Umzug – Narrenverein
1874 „Judenhochzeit“ – Umzug – Narrencomité
1876 „Die Bürgermeisterin von Schorndorf“ – Vereine und Narrencomité
1878 „Victorin, der schwarze Fritz“ – Theaterliebhabergesellschaft
Gründung der Gesellschaft „Budelkappen“
1880 „Preziosa“ – Umzug – Narrencomité
1881 „Der Zunftmeister von Nürnberg“ – Narrencomité
1884 „Der Scheibentoni“ – Umzug – Narrencomité
50-jähriges Narrenjubiläum des „Wächse“ (Wachszieher Alois Albrecht),
Begründer des heute noch bestehenden „Wächsebrauchs“
1885 Zirkus Knie – Umzug – Narrencomité
1889 „Lustige Fidelitas“ – Umzug – Montagsgesellschaft
1891 Einzug des Prinzen Carneval – Umzug – Narrencomité
1893 „Die Judenhochzeit“ – Militärverein
Zirkus – Prinz – Umzug –   Neugründung des Narrenvereins
1894 „Andreas Hofer“ – Umzug – Narrenverein
1895 „Wie alljährlich so auch heuer Befreiung der Schulkinder, anschließend Zug  durch die Stadt und Beschenken der Kinder“ (Waldseer Wochenblatt)
1896 „Bauernhochzeit“ – Museumsgesellschaft
1897 Maskenumzug – Turngemeinde
1898 Maskenball und Umzug – Turngemeinde
1900 „Scheibentoni“ / „Cannstatter Volksfest“ – Turngemeinde /Radfahrverein
„Wie 3 Musikanten ihre Zeche bezahlen“ – Narrengesellschaft
1901 „Der Zunftmeister von Nürnberg“ – Umzug – Narrencomité
1902 Erntedankfest / Fischertanz – Radfahrverein / Turngemeinde
1903 Zigeunerlager – Radfahrverein / Frühlingseinzug – Turngemeinde
„Die Schlacht im Teutoburger Wald“ – Liederkranz
1904 „Ein Tag in Peking“ – Ruderverein / „Preziosa“ – Liederkranz
Circus „Veilchenduft und Kieselstein“ – Narrenverein
1905 „Lohengrün“ – Liederkranz / Jahrmarkt – Museumsgesellschaft
1906 „Lumpazi Vagabundus“ – Liederkranz /
Schnittertanz und Pantomime – Turngemeinde
1907 Preislied“ – Liederkranz
1908 „Das Volksfest – Empfang von Prinz Carneval – Umzug
Gründung eines Narrenvereins
1909 Dienstbotenball – Aufführung mit Umzug – Liederkranz
Narrenfestzug am Fasnetmontag –Narrenverein
1910 „Der Gumpige Dunstig zeigte wie immer ein fideles Gesicht. Am Vormittag fuhren Maskierte mit einem Schlitten durch die Stadt und sammelten Gaben für die Schulkinder, die dann nachmittags beim Umzug verteilt wurden“ (Waldseer Wochenblatt)
Umzug am Fasnetmontag – Liederkranz
1911 Festlicher Empfang des Kronprinzen von Lappland – Umzug -Narrenverein
1912 Narrenjahrmarkt mit Zirkus Rarisani – Umzug –  Narrenverein
1914 „Die Schlacht im Teutoburger Wald“ – Liederkranz
1925 „Cochabamba“ – Ruderverein
Narrenjahrmarkt mit Umzug – Narrenverein (neu: Elferrat)
Erstmals erscheint der Name „Sammler“
1926 Viele Bälle: Fußballverein – Turngemeinde – Ruderverein – Musikverein-
Gewerbeverein – Stenographenverein
1927 „Biedermeier-Hochzeit“ – Umzug – Elferrat Alt Waldsee
1928 „Preziosa“ – Aufführung und Umzug – Elferrat (erstmals mit Dachauer)
1929 Waldsee als Fremdenverkehrsort – Aufführung – Musikverein
1930 Eröffnung einer Groß-Sendestation auf dem Döchtbühl – Aufführung – Musikverein
Normaler Fasnetablauf mit Bällen, Sammeln und Umzügen – Elferrat
1932 Umzug am „Gumpigen“ – Waldseer Narrenrat
1933 Umzug am „Gumpigen“ – Waldseer Narrenrat – erstmals Verpflichtung von 18 Jungelfern durch Fasnetsschwur
1934 Kindernarrenfest (Gumpiger) – Narrenjahrmarkt (Fasnetsmontag)
1935 Umzug am „Gumpigen“ erstmals mit Waldseer Originalmasken
(2 Faselhannes, 1 Federle)
Große Völkerschau (Fasnetmontag) mit Umzug – Elferrat
1936 Narro, Schorrenweible, Schrättele und Werners Eselgruppe kommen dazu erstmalig (nachweisbar) Stellen eines Narrenbaums – auch zog der Elferrat erstmals am Vormittag des „Gumpigen“ auf das Rathaus um das Narrenrecht abzuholen und dies in einem Narrenbrief bestätigen zu lassen
Prinz Karneval bekommt einen Hofstaat (Hofmarschall, Hofnarr,  Hof-damen und eine Prinzengarde)
Umbenennung des Narrenvereins in Narrenzunft Waldsee
Aufnahme in die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte
1937 Normaler Fasnetablauf – Vorverlegung des Narrenrechtabholens auf
Mittwoch abend
1938 Normaler Fasnetablauf – erstmalige Teilnahme Waldseer Masken an einem Narrentreffen (Überlingen)
1939 Normaler Fasnetablauf – danach Unterbrechung durch 2.Weltkrieg
1947 Erstmals genehmigt die französische Besatzungsmacht wieder eine
öffentliche Fasnet, allerdings nur als „Kinderfasnet“ – auch 4 Sammler treten nach dem Krieg wieder in Aktion und führen die erste Land-sammlung durch
1948 Erste „richtige“ Fasnet nach dem Krieg – ein Bestand von etwa 100 Masken
war noch vorhanden
1951 Erstes G’schellabstauben (am Dreikönigsabend) – Narrenrechtabholen nun unter Mitwirkung des Bürgermeisters und seines Rates
1953 Jubiläums-Narrentreffen ( 400 Jahre Waldseer Federle ) der Vereinigung
1954 Einführung des „Schrättelestanzes“ (um Mitternacht zwischen Mittwoch und „Gumpigem“) nach Ausarbeitung von Elmar Eicher und Ludwig Gros (24.2.54)